Deutschland & Welt

Regierungschef von Sri Lanka tritt nach Massenprotesten zurück


Foto: Sri Lanka, über dts Nachrichtenagentur

Colombo (dts Nachrichtenagentur) – Nach wochenlangen Massenprotesten hat der Regierungschef des Inselstaats Sri Lanka, Mahinda Rajapaksa, seinen Rücktritt erklärt. Ein entsprechendes Rücktrittsschreiben sei an Präsident Gotabaya Rajapaksa geschickt worden, teilte ein Regierungssprecher am Montag mit.

Der bisherige Ministerpräsident wolle so den Weg für eine “neue Einheitsregierung” ebnen. Bei dem Präsidenten handelt es sich um den jüngeren Bruder des bisherigen Regierungschefs. Auf der Insel kommt es seit Wochen immer wieder zu Demonstrationen. Das Land befindet sich in einer schweren Wirtschaftskrise.

Sri Lanka steht am Rande des Bankrotts, ausländische Kredite werden nicht mehr bedient. Bei den Protesten kam es zuletzt in der Hauptstadt Colombo auch zu Ausschreitungen. Die Demonstranten fordern unter anderem den Rücktritt des Präsidenten. Dieser lehnt das aber ab.

Er hatte zuletzt mehrfach den Notstand ausgerufen. Ein Generalstreik hatte am vergangenen Freitag das öffentliche Leben auf der Insel weitgehend zum Erliegen gebracht.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.