Deutschland & Welt

Städtetag warnt vor zweitem Corona-Winter


Foto: Impfspritze wird aufgezogen, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Städtetagspräsident Burkhard Jung (SPD) hat alle Bundesländer zu größeren Anstrengungen bei den Corona-Impfungen aufgerufen. „Vor dem Winter müssen wir noch mehr Menschen zur Impfung motivieren, nur dann können wir relativ sicher durch die kalte Jahreszeit kommen“, sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagsausgaben).

„Deshalb müssen die kreativen und erfolgreichen niedrigschwelligen Impfangebote der Städte weiter laufen – zum Beispiel in Einkaufszentren, bei Sportveranstaltungen oder bei After-Work-Aktionen.“ Das müssten alle Bundesländer auf den Weg bringen, so der Leipziger Oberbürgermeister. Schulen und Kitas müssten unbedingt offenbleiben, forderte Jung. „Und wir alle wollen ohne Sorgen um die Gesundheit die Vorweihnachtszeit genießen.“ Für mehr Sicherheit seien weitere 2G-Regeln erforderlich. „Wer auf den Weihnachtsmarkt gehen will, soll sich vorher impfen lassen. Auch in pädagogischen Einrichtungen und in der Pflege sollte 2G gelten.“ Sinnvoll sei auch, wenn nur Geimpfte und Genese Kinos, Clubs oder das Fitnessstudio besuchen könnten.

Ähnliche Artikel

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.