Deutschland & Welt

US-Börsen retten sich ins Plus – Rohstoffe unter Druck


Foto: Wallstreet in New York, über dts Nachrichtenagentur

New York (dts Nachrichtenagentur) – Die US-Börsen haben am Donnerstag nach einer turbulenten Berg-und-Talfahrt im Plus geschlossen. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 30.677,36 Punkten berechnet, 0,64 Prozent über Vortagesschluss.

Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 3.795 Punkten 1,0 Prozent im Plus, die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq Composite zu diesem Zeitpunkt mit rund 11.230 Punkten 1,6 Prozent stärker. Dabei war es nach einem freundlichen Start mit vielen Standardwerten erstmal kräftig in den Keller gegangen, bevor es in der letzten Handelsstunde wieder höherer Kaufnachfrage gab. Als Auslöser wurde eine Reihe positiv aufgenommener Wirtschaftsdaten genannt, während gleichzeitig Renditen von US-Anleihen zurückgingen und Aktieninvestments damit attraktiver machten. Der Goldpreis gab nach, am Abend wurden für eine Feinunze 1.826 US-Dollar gezahlt (-0,7 Prozent).

Das entspricht einem Preis von 55,76 Euro pro Gramm. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagabend schwächer. Ein Euro kostete 1,0528 US-Dollar (-0,4 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9498 Euro zu haben.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.