Deutschland & Welt

WHO erwartet weltweit sinkende Lebenserwartung wegen Corona


Foto: Weltgesundheitsorganisation (WHO) in Genf, über dts Nachrichtenagentur

Genf (dts Nachrichtenagentur) – Die Chef-Wissenschaftlerin der Weltgesundheitsorganisation (WHO) fordert ein Beibehalten von Masken als Schutzmaßname gegen das Coronavirus. „Wir können das Virus mit einfachen Mitteln wie Masken stoppen. Warum also sollten wir es sich verbreiten lassen?“, sagte Soumya Swaminathan der „Welt“.

„Gerade weil wir wissen, dass das Virus hochansteckend ist und sich asymptomatisch verbreiten kann, sollten wir Vorsichtsmaßnahmen beibehalten. Vor allem in geschlossenen, schlecht ventilierten Räumen oder im öffentlichen Verkehr.“ Die Welt könne „nicht einfach beschließen, dass die Pandemie mit Omikron vorbei ist“, so die aus Indien stammende Kinder- und Jugendärztin.

Man müsse zudem „die Tatsache akzeptieren, dass neue Varianten auftauchen werden. Wenn diese Variante dem Immunsystem entgehen kann, haben wir ein Problem.“ Swaminathan warnte: „Die Lebenserwartung wird weltweit sinken. In armen Ländern wird der Effekt stärker ausgeprägt sein, weil die Pandemie die Armut verstärkt hat und damit auch Hunger und Mangelernährung.“

Zudem stünden alle Länder „bei der Tuberkulose- und der Krebsvorsorge heute schlechter da.“

Ähnliche Artikel

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.