Gemeinden & LandratsämterTOP-Nachrichten

38. Neu-Ulmer Stadtfest: In Neu-Ulm steppt wieder der Bär

Achtung: Das Stadtfest wurde am Morgen den 04.06. 2016 abgesagt! Hier unser Bericht >klick<

Es ist einiges geboten beim 38. Neu-Ulmer Stadtfest am Samstag, 4. Juni 2016. Einige Straßen werden dazu gesperrt werden.

In Neu-Ulm steppt am Samstag, 4. Juni, wieder der Bär: Die Stadt lädt zum nunmehr 38. Stadtfest in die Innenstadt ein. Hier feiern Neu-Ulmer, Ex-Neu-Ulmer, neue Neu-Ulmer, Ulmer und feierfreudige Gäste aus der Region einen ganzen Tag lang unter freiem Himmel mitten in der Stadt. Die Innenstadt wird zur Party-Zone!

Das Neu-Ulmer Stadtfest ist bekannt für ein hervorragendes Speisen- und Getränkeangebot. Knapp 20 örtliche Vereine sorgen auch heuer wieder dafür, dass kulinarisch kein Wunsch unerfüllt bleibt. Rund um den Rathausplatz sowie entlang der Ludwigstraße und der Augsburger Straße bis hin zum Petrusplatz werden von Neu-Ulmer Vereinen und Organisationen wieder leckere Schmankerl angeboten. Die kulinarische Bandbreite ist groß. Von Schnitzel mit Pommes über Steaks und Würstel vom Grill bis hin zu Pizza, Lasagne, Gyros, Wurstsalat, Schupfnudeln, Currywurst, Salat, Wilde Kartoffeln oder Chicken Nuggets ist alles dabei, was zu einem zünftigen Fest gehört.

Los gehen die Feierlichkeiten am Morgen um 11 Uhr. Oberbürgermeister Gerold Noerenberg wird das erste Fass Bier der Memminger Brauerei unter Begleitung der Stadtkapelle Neu-Ulm anstechen und das Stadtfest auf dem Rathausplatz offiziell eröffnen.

Für alle, denen nach einem guten Mittag- oder Abendessen der Sinn nach Süßem steht, gibt es Kaffee und Kuchen, Waffeln, Eis, und vieles mehr. Zugeprostet wird entweder mit einer Maß-Bier oder aber auch mit Wein, Sekt, Prosecco, Mixgetränken, Cocktails oder alkoholfreien Getränken.

Zur Unterhaltung für die kleinen Gäste gibt es auf der Augsburger Straße wieder eine große Spielstraße von der Freiwilligen Feuerwehr Neu-Ulm.

Um 13.15 Uhr zeichnet Bürgermeister Albert Obert auf der Rathausplatz-Bühne die Sieger des Stadtkönigschießens aus. Anschließend unterhält ab 14 Uhr die Schützenkapelle Reutti. Am Abend übernehmen dann die „Almrocker“ das musikalische Zepter. Die Band präsentiert ab 18.30 Uhr die besten Partyhits und Schunkelklassiker. Das Tanzen auf den Tischen ist hierbei natürlich erlaubt!

Für das Programm auf dem Petrusplatz und dem Johannesplatz zeichnet heuer erstmals der Radiosender Radio 7 als Medienpartner der Stadt verantwortlich. Zwei Wochen lang haben die Stadt und Radio 7 Bürger und Hörer befragt, welchen Musikstil sie gerne auf der großen Bühne auf dem Petrusplatz hören und erleben möchten. Die Beteiligung war überwältigend. Rund 1.300 Personen haben ihre Stimme abgegeben und sich am Ende eindeutig entschieden: 62,4 Prozent möchten beim Stadtfest zu bekannten „Disco Classics“ auf dem Petrusplatz tanzen und altbekannte sowie neuere Disco-Hits hören. „Zum ersten Mal konnten unsere Bürgerinnen und Bürger quasi in das Geschehen auf der Bühne eingreifen und ihre Lieblingsmusik nach vorne wählen“, sagt die Pressesprecherin der Stadt Neu-Ulm, Sandra Lützel. „Wir freuen uns schon auf einen tollen Abend mit jeder Menge guter und ausgelassener Stimmung“. Für diese wird die Coverband „Velvet“ sorgen. Die Musikerinnen und Musiker, die bereits vor mehr als 50.000 Fans im Kölner Rhein-Energie-Stadion gespielt haben, begeistern durch ausgewählte Live-Arrangements und bringen so die unvergessliche Glam- und Glitzerzeit mit legendäreren Hits und vielgehörten Ohrwürmern auf die Neu-Ulmer Petrusplatzbühne. Für gute Stimmung sorgen zudem Andi Scheiter und Jack von der Radio 7 Morningshow.

Auf der dritten Veranstaltungsbühne, der Bühne auf dem Johannesplatz, präsentieren Matze Ihring von Radio 7 und DJ Chris Montana die Radio 7 Mix Show.

Programmbeginn auf beiden Plätzen ist um 18.30 Uhr.

Zapfenstreich auf dem Petrus- und dem Johannesplatz ist um 23.30 Uhr. Das Programm auf dem Rathausplatz endet um 23 Uhr.

INFO:

Für das Stadtfest werden am Samstag, 4. Juni, von 5 Uhr bis Samstagnacht die Augsburger Straße zwischen Maximilianstraße und Petrusplatz, ein Teilstück des Johannesplatzes, die Ludwigstraße zwischen Augsburger Straße und Rathausstraße sowie ab 14 Uhr auch die Augsburger Straße / Marienstraße bis zur Einmündung Krankenhausstraße gesperrt. Die Umleitung aus Richtung Ulm erfolgt über Marienstraße, Krankenhausstraße, Silcherstraße, Luitpoldstraße, Schützenstraße, Hermann-Köhl-Straße, Friedenstraße, Kasernstraße und Maximilianstraße. Die Umleitung in Richtung Ulm verläuft über Maximilianstraße, Donaustraße, An der Kleinen Donau und Marienstraße.

Die Busse fahren in Fahrtrichtung Ulm vom Neu-Ulmer ZUP über die Bahnhofstraße beziehungsweise Meininger Allee, Reuttier Straße, Augsburger-Tor-Platz, Brückenstraße und Gänstorbrücke. Die Buslinie 7 fährt vom ZUP über die Bahnhofstraße, Hermann-Köhl-Straße und Schützenstraße zur Haltestelle Amtsgericht.

Durch die Straßensperrungen, vor allem im Bereich des Rathauses und der Augsburger Straße, kann es den ganzen Tag über zu Verkehrsbehinderungen kommen. Die Besucherinnen und Besucher des Stadtfestes werden daher gebeten, öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen. Das Stadtfest ist mit den Buslinien 5, 7, 70, 71, 73, 77, 78, 84, 85, 88, 597, 763, 850 und 870 erreichbar. Parkmöglichkeiten für Besucher des Stadtfests bestehen in der Tiefgarage am Petrusplatz und auf dem Parkplatz am Edwin-Scharff-Haus.

Zurück zur Nachrichtenübersicht10

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.