Gemeinden & LandratsämterRegionalnachrichtenTOP-Nachrichten

39. Neu-Ulmer Stadtfest: Innenstadt wird zur Partyzone

In Neu-Ulm geht es am Samstag, 9. Juni, wieder hoch her: Die Stadt lädt zu ihrem 39. Stadtfest ein.
In der Innenstadt feiern Neu-Ulmer zusammen mit feierfreudigen Gästen aus der gesamten Region einen ganzen Tag lang unter freiem Himmel mitten in der Stadt.

Was den Ulmern ihr Schwörmontag, das ist den Neu-Ulmern ihr Stadtfest! Einen Tag lang herrscht in der gesamten Neu-Ulmer Innenstadt der Ausnahmezustand. Dann wird geschlemmt und gefeiert was das Zeug hält!

Kulinarisch ist viel geboten

Für ein reichhaltiges Speisen- und Getränkeangebot sorgen zuverlässig die Neu-Ulmer Vereine und Organisationen. Knapp 20 von ihnen werden auch in diesem Jahr wieder dabei sein und rund um den Rathausplatz sowie entlang der Ludwigstraße und der Augsburger Straße bis hin zum Petrusplatz von deftig bis süß allerlei Schmankerl anbieten. Die kulinarische Bandbreite ist groß. Von Hendel mit Pommes über Steaks und Würstel vom Grill bis hin zu Pizza, Saurer Käs, Gyros, Wurstsalat, Vegetarischen Sandwiches, Salat, Wilden Kartoffeln oder Pasta ist alles dabei, was zu einem zünftigen Fest gehört. Für alle, denen der Sinn eher nach Süßem steht, gibt es Kaffee und Kuchen, Waffeln und vieles mehr. Zugeprostet wird entweder mit einer Maß-Bier oder aber auch mit Wein, Sekt, Prosecco, Mixgetränken, Cocktails oder alkoholfreien Getränken.

Musik auf drei Plätzen

Für die richtige Partystimmung sorgen musikalische Acts auf dem Rathausplatz, dem Petrusplatz und dem Johannesplatz. Auf dem Rathausplatz ist am Morgen um 11.00 Uhr Fassanstich durch Oberbürgermeister Gerold Noerenberg. Zur Unterhaltung und zum Prosit mit dem Bier der Memminger Brauerei spielt die Neu-Ulmer Stadtkapelle auf. Zur Unterhaltung für die kleinen Gäste gibt es auf der Augsburger Straße wieder eine große Spielstraße von der Freiwilligen Feuerwehr.

Ab 14.00 Uhr unterhält die Schützenkapelle Reutti und ab 18.30 Uhr heizt die Ulmer Band „Robbie & Friends“ die Stimmung so richtig an. Das Tanzen auf den Tischen ist hierbei natürlich erlaubt! Neben dem Abendprogramm auf dem Rathausplatz ist der Bereichssender Radio 7 als Medienpartner der Stadt auch für die Programmgestaltung auf dem Petrus- und Johannesplatz verantwortlich.

Auf dem Petrusplatz rollt in diesem Jahr der Radio 7 Bandbus an. Mit dabei sind gleich zwei Livebands, nämlich razzmattazz und die Partyschwaben.

Auf der dritten Veranstaltungsbühne, der Bühne auf dem Johannesplatz, präsentiert Radio 7 die weit über die Grenzen der Region hinaus bekannte Mixshow mit Chris Montana.

Programmbeginn auf beiden Plätzen ist um 19.00 Uhr.

77.000 Euro zu gewinnen

Großes Aufsehen auf dem Petrusplatz dürfte zudem der 77.000 Euro-Schuss mit sich bringen, den Radio 7 exklusiv für das Neu-Ulmer Stadtfest konzipiert hat. Im Mittelpunkt steht die große Torwand. Wer seine sechs Schüsse am Stück in Treffer verwandelt, geht mit 77.000 Euro nach Hause. Startplätze für die Schüsse werden im Radio 7-Programm und am Abend an der Petrusplatzbühne vergeben.

Zapfenstreich auf dem Petrus- und dem Johannesplatz ist um 23.30 Uhr. Das Programm auf dem Rathausplatz endet um 23.00 Uhr.

Stadtfest Neu-Ulm 2
Foto: Stadt neu-Ulm

Information:
Für das Stadtfest werden am Samstag, 9. Juni, von 05.00 Uhr bis Samstagnacht die Augsburger Straße zwischen Maximilianstraße und Petrusplatz, ein Teilstück des Johannesplatzes, die Ludwigstraße zwischen Augsburger Straße und Rathausstraße sowie ab 14.00 Uhr auch die Augsburger Straße / Marienstraße bis zur Einmündung Krankenhausstraße gesperrt. Die Umleitung aus Richtung Ulm erfolgt über Marienstraße, Krankenhausstraße, Silcherstraße, Luitpoldstraße, Schützenstraße, Hermann-Köhl-Straße, Friedenstraße, Kasernstraße und Maximilianstraße. Die Umleitung in Richtung Ulm verläuft über Maximilianstraße, Donaustraße, An der Kleinen Donau und Marienstraße.

Die Busse fahren in Fahrtrichtung Ulm vom Neu-Ulmer ZUP über die Bahnhofstraße beziehungsweise Meininger Allee, Reuttier Straße, Augsburger-Tor-Platz, Brückenstraße und Gänstorbrücke. Die Buslinie 7 fährt vom ZUP über die Bahnhofstraße, Hermann-Köhl-Straße und Schützenstraße zur Haltestelle Amtsgericht. In der Hermann-Köhl-Straße wird in Höhe des Petrusplatzes (Kirche) eine Ersatzhaltestelle eingerichtet.

Durch die Straßensperrungen, vor allem im Bereich des Rathauses und der Augsburger Straße, kann es den ganzen Tag über zu Verkehrsbehinderungen kommen. Die Besucherinnen und Besucher des Stadtfestes werden daher gebeten, öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen. Das Stadtfest ist mit den Buslinien 5, 7, 70, 71, 73, 77, 78, 84, 85, 88, 597, 763, 850 und 870 erreichbar. Parkmöglichkeiten für Besucher des Stadtfests bestehen in der Tiefgarage am Petrusplatz und auf dem Parkplatz am Edwin-Scharff-Haus.

Die Stadtverwaltung bittet zudem darum, Sporttaschen und Rucksäcke nicht mit auf das Fest zu bringen. Im gesamten Festbereich wird es stichprobenartige Taschenkontrollen geben.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.