Business News aus der RegionLandkreis GünzburgMunk GroupWerkzeug & Tools

Interschutz: Munk Rettungstechnik präsentierte sich mit multimedialer Show

Neuer Auftritt, neue Produkte, neue Technologien

Geballtes Know-how, eine ganze Reihe an Innovationen und ein besonderes 3D-Erlebnis: All das bot die Munk Rettungstechnik den Besucherinnen und Besuchern jetzt auf der Fachmesse Interschutz 2022 in Hannover.
Der Technologie- und Innovationsführer für Steigtechnik- und Rollcontainerlösungen für den Brand-, Rettungs- und Katastropheneinsatz präsentierte sich in Hannover mit neuem Markenauftritt als starker Partner für Feuerwehren und Hilfsorganisationen.

„Die Resonanz war hervorragend. An allen Messetagen war unser Stand sehr gut besucht und man hat gesehen, dass die Menschen nach der siebenjähriger Messepause wieder Lust hatten, Neuheiten zu entdecken. Da haben wir ja nicht nur mit unseren Produkten, sondern auch mit dem Auftritt als Munk Rettungstechnik geliefert“, sagt Ferdinand Munk, Inhaber und Geschäftsführer der Munk Group (Günzburg). Im Jahr 2021 hatte die Günzburger Steigtechnik GmbH die Weichen für eine wachstumsstarke Zukunft gestellt und sich unter dem Dach der Munk Group eine neue Markenstruktur gegeben: Die Munk Rettungstechnik ist dabei der Geschäftsbereich, der an seinem neuen Firmenstandort im benachbarten Leipheim das Produktsortiment an Multifunktions-, Steck- und Schiebeleitern, Rettungsplattformen, Werkzeugkästen und Rollcontainern sowie der kompletten Gerätehausausstattung repräsentiert.

3D-Show zum Miterleben

Der Interschutz-Auftritt der Munk Rettungstechnik hatte es in sich: Die Rettungstechnik-Experten präsentierten neue Produkte und nutzen dafür auch völlig neue Technologien, wie zum Beispiel eine audiovisuelle Projektionsshow, die das breite Sortiment an Rollcontainern in hautnah erlebbaren Einsatzszenarien zum Leben erweckt.

Alle Neuheiten und ihre Klassiker aus dem Produktsortiment zeigte die Munk Rettungstechnik nicht nur live vor Ort und virtuell, sondern auch im neuen Rettungstechnik-Ratgeber Nr. 9, der zur Interschutz 2022 neu aufgelegt wurde.

Der persönliche Austausch

interschutz 2022 Munk Rettungstechnik
Mächtig was los war an allen Messetagen am Stand der Munk Rettungstechnik auf der Interschutz 2022 in Hannover. Foto: Munk Rettungstechnik

Für Ferdinand Munk und sein Team stand einmal mehr die direkte Kommunikation mit den Einsatzkräften im Mittelpunkt. „Unsere Rettungstechnik-Experten stehen ständig in engem Austausch mit Feuerwehren und Hilfsorganisationen. So sind wir nah dran am Geschehen. Diese Anforderungen aus der Praxis lassen wir sofort in die Entwicklung unserer Produkte einfließen. Wir entwickeln unsere Neuheiten stets gemeinsam mit einsatzerfahrenen Fachleuten aus dem Feuerwehr- und Rettungswesen. Klar, dass wir auch die Interschutz für neuen Input genutzt haben“, sagt Ferdinand Munk.

Wie schnell die Experten aus Leipheim auf aktuelle Geschehnisse reagieren, zeigt dieses Beispiel hier: Weil beim S-Bahn-Unglück in München Mitte Februar die Personenrettung auf abschüssigem Gelände schwierig war, haben die Rettungstechnik-Spezialisten der Munk Rettungstechnik innerhalb weniger Wochen eine Evakuierungstreppe mit flexiblem Anstellwinkel als Ergänzungsteil für die Munk Rettungs- und Arbeitsplattform entwickelt.

Weitere Informationen auch unter www.munk-rettungstechnik.de.

Über die Munk Rettungstechnik
Die Munk Rettungstechnik zählt zu den bedeutendsten Anbietern von Steigtechnik und Transportlogistik für den Brand-, Rettungs- und Katastropheneinsatz. Dazu zählen zum Beispiel Multifunktions-, Steck- und Seilzugleitern, Rollcontainer und Rettungsplattformen, Werkzeugkästen sowie Gerätehausausstattung. Neuheiten werden konsequent unter dem Motto „aus der Praxis für die Praxis“ in enger Zusammenarbeit mit erfahrenen Einsatzkräften entwickelt. Dabei verfügt der Hersteller von innovativer Rettungstechnik über eine lange Tradition im Rettungswesen und fertigte bereits im Jahr 1899 seine erste Feuerwehrleiter.

Mit dem Geschäftsfeld Munk Service bietet die Munk Group zudem die Montage, Reparatur und Wartung sowie Seminare speziell für Feuerwehren und Hilfsorganisationen an. Der jüngste Geschäftsbereich Munk Profiltechnik bietet mit einem funktionalen und ausgeklügelten Profilsystem eine hochwertige Technologie für individuelle und professionelle Konfigurationen, von denen Einsatzkräfte und Hilfsorganisationen besonders profitieren.

Die Munk Rettungstechnik repräsentiert den Geschäftsbereich Rettungstechnik innerhalb des Familienunternehmens Munk Group mit Sitz in Günzburg (Bayern). Sie wird in mittlerweile vierter und fünfter Generation von der Familie Munk geführt und fertigt ausnahmslos im Heimatlandkreis Günzburg. Sie wurde zudem als erster Anbieter überhaupt bereits im Jahr 2010 vom TÜV Nord mit dem zertifizierten Herkunftsnachweis „Made in Germany“ auditiert und gewährt auf alle Serienprodukte eine Garantie von 15 Jahren. Die Munk Group beschäftigt an ihrem Sitz in Günzburg und am Standort Leipheim rund 400 Mitarbeitende und investiert aktuell circa 20 Millionen Euro in ihre Standorte.

Hannover/Leipheim (jm).

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.