Deutschland & WeltPolitikTOP-Nachrichten

23. UN-Klimakonferenz beginnt in Bonn

Auf dem UN-Campus in Bonn ist am Montagvormittag die 23. UN-Klimakonferenz (COP 23) gestartet.
Der Präsident der 22. Weltklimakonferenz in Marrakesch, Salaheddine Mezouar, eröffnete den Gipfel in Bonn mit einer Rede. Im Anschluss wurde der neue COP-Präsident, Fidschis Regierungschef Frank Bainimarama, gewählt.

Der pazifische Inselstaat hat zum ersten Mal den Vorsitz einer Weltklimakonferenz. Die Verhandlungen leitet die Chefunterhändlerin des Inselstaates bei den Vereinten Nationen, Nazhat Shameem Khan. Die zweiwöchige Konferenz geht bis zum 17. November.

Die Verhandlungsführer wollen dabei konkrete Regelungen zur Umsetzung des 2015 in Paris beschlossenen Zwei-Grad-Ziels erarbeiten. Erwartet werden rund 25.000 Teilnehmer. Auf den Fidschi-Inseln konnte sich eine derart große Zahl an Teilnehmern nicht versammeln, deshalb wurde als Austragungsort der Sitz des UN-Klimasekretariats in Bonn festgelegt. Dort fand 2001 bereits eine UN-Klimakonferenz statt. (dts Nachrichtenagentur)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.