Deutschland & WeltPolitik

Infratest: Union und SPD verlieren – AfD legt zu

Union und SPD lassen laut einer Umfrage von Infratest dimap in der Wählergunst nach. AfD und FDP legen zu.
Im „Deutschlandtrend“ im ARD-„Morgenmagazin“ verlieren CDU/CSU einen Prozentpunkt im Vergleich zum „Deutschlandtrend“ vom 9. August und stehen jetzt bei 38 Prozent der Wählerstimmen. Die SPD kommt auf 22 Prozent (- zwei Prozent).

Die AfD gewinnt zwei Prozentpunkte hinzu auf zehn Prozent. Die FDP verbessert sich um einen Prozentpunkt auf neun Prozent. Die Stimmen für Grüne und Linke bleiben unverändert: Sie kommen weiterhin auf acht beziehungsweise neun Prozent.

Für die Umfrage wurden vom 21. bis 23. August 1.035 Personen befragt. Die Auswahl der Befragten sei „repräsentativ“, teilte das Institut mit. (dts Nachrichtenagentur)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.