Deutschland & WeltPolitik

Seehofer will härtere Gangart gegenüber der türkischen Regierung

CSU-Chef Horst Seehofer hat eine härtere Gangart gegenüber der türkischen Regierung gefordert.
„Es vergeht kaum eine Woche ohne neue Provokationen aus Ankara“, sagte der bayerische Ministerpräsident den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montag). „Warum überweisen wir bei diesem Verhalten von Erdogan überhaupt noch Geld? Die Zahlungen für die Vorbereitung eines EU-Beitritts müssen sofort eingestellt werden.“

Die 4,2 Milliarden Euro aus dem europäischen Haushalt, die bis Ende des Jahrzehnts vorgesehen seien, dürften nicht fließen, verlangte Seehofer. „Und eine Visafreiheit für türkische Staatsbürger kommt sowieso nicht in Frage.“ Seehofer lobte Außenminister Sigmar Gabriel, der „hier klare Kante zeigt und nicht vor Erdogan kuscht“

Es gehe um „ein vernünftiges Verhältnis“ zur Türkei, aber nicht um eine Vollmitgliedschaft des Landes in der EU. (dts Nachrichtenagentur)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.