Alb-Donau-Kreis & UlmRegionalnachrichtenTOP-Nachrichten

18-Jährige fährt bei Amstetten auf

Zwei Verletzte und rund 25.000 Euro Sachschaden sind das Ergebnis eines Unfalles, der sich am Mittwoch, den 11.03.2020, bei Amstetten ereignete.
Gegen 12.15 Uhr waren mehrere Fahrzeuge zwischen Amstetten und Urspring in Richtung Ulm unterwegs. Eine Kolonne aus zivilen Polizeifahrzeugen kam mit eingeschaltetem Sondersignal entgegen. Aus diesem Grund bremsten die entgegenkommenden Fahrzeuglenker ab und fuhren möglichst rechts. Das bemerkte die 18-Jährige zu spät. Sie fuhr mit ihrem Opel auf einen VW auf und schob diesen auf einen Dacia. Den schob es noch auf einen Kleinlaster mit Anhänger. Durch den Zusammenstoß erlitten die 18-Jährige und die 52-jährige Fahrerin des Dacia leichte Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte sie in Krankenhäuser. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Sie schätzt den Sachschaden an den Fahrzeugen auf rund 25.000 Euro. Alle beteiligten Autos mussten abgeschleppt werden. Der Verkehr in Richtung Ulm wurde umgeleitet.

In den Polizeifahrzeugen waren Kräfte des Polizeipräsidiums Einsatz im Rahmen einer Übung unterwegs. Für eine professionelle Bewältigung von Einsatzsituationen ist die Polizei auf regelmäßiges Training unter möglichst realistischen Rahmenbedingungen angewiesen. Daher finden die Übungen teilweise auch im öffentlichen Raum statt, auch unter Inanspruchnahme von Sonder- und Wegerechten. Die Polizei geht hier mit großer Vorsicht und Umsicht vor. Die Sicherheit des Straßenverkehrs und der Verkehrsteilnehmer stehen dabei im stets Mittelpunkt.

 

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.