Alb-Donau-Kreis & UlmTOP-Nachrichten

Bewaffneter Mann erschreckt Mädchen in Ulm

Einen gehörigen Schrecken bekam ein Mädchen am Dienstag, als es in Ulm einem bewaffneten Mann begegnete.
Wie die Neunjährige später der Polizei schilderte, war sie kurz nach 13.00 Uhr in der Böfinger Steige, bei der Bushaltestelle Egertweg, unterwegs. In einigen Metern Entfernung erkannte sie einen weiß gekleideten Mann. Der drehte sich plötzlich um und rief dem Mädchen etwas zu. Da erkannte das Kind, dass der Unbekannte eine Pistole in der einen, eine Schnapsflasche in der anderen Hand hielt. Er forderte die Neunjährige auf, stehen zu bleiben. Die aber reagierte richtig und rannte sofort weg. Sie suchte Zuflucht bei einer bekannten Familie in der Nähe. Kurz darauf wurde der bayerischen Polizei gemeldet, dass ein weiß gekleideter Mann in Offenhausen den Mitarbeitern einer Firma aufgefallen ist. Auch der hatte eine schwarze Pistole in der Hand. Nachdem beide Meldungen nahezu zeitglich bei den Polizeien in Ulm und Neu-Ulm eingingen, fahndeten zahlreiche Streifenwagen auf beiden Seiten der Donau nach dem Unbekannten. Er blieb jedoch verschwunden.

Beschreibung des Mannes
Der Polizeiposten Ulm-Böfingen führt jetzt die weiteren Ermittlungen. Die Beamten suchen noch immer nach dem Mann, der weiße Kleidung trug, möglicherweise auch eine Sonnenbrille und einen Drei-Tage-Bart. Der Glatzköpfige war zu Fuß unterwegs. Er ging Richtung von der Böfinger Steige Richtung Ludwig-Beck-Straße davon. Sachdienliche Hinweise zum Unbekannten nimmt der Polizeiposten Ulm-Böfingen  unter Tel. 0731/267899 entgegen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.