Alb-Donau-Kreis & UlmRegionalnachrichten

Blaubeuren: Biker zu schnell – enge Kurve zu spät erkannt

Ein Motorradfahrer stürzte am gestrigen Sonntag bei Blaubeuren, wobei er sich schwere Verletzungen zuzog.
Der 31-Jährige fuhr gegen 18.30 Uhr mit seiner Suzuki von Asch in Richtung Bermaringen. Er fuhr zu schnell und erkannte eine enge Kurve zu spät. Beim Bremsen verlor er die Kontrolle über sein Motorrad und stürzte. Von einer Leitplanke wurde er abgewiesen und kam auf der Straße zum Liegen. Mit schweren Verletzungen kam er in ein Krankenhaus. Die Feuerwehr kümmerte sich um ausgelaufene Betriebsstoffe und reinigte die Fahrbahn. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 5.000 Euro.

Die Polizei weist darauf hin, dass zu schnelles Fahren nach wie vor eine der Hauptunfallursachen ist. Unfälle mit überhöhter Geschwindigkeit haben oft schwerwiegende Folgen. Um die Sicherheit im Verkehr zu erhöhen, führt die Polizei ihre Geschwindigkeitskontrollen durch. Damit alle sicher ankommen, rät die Polizei: Runter vom Gas!

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.