Alb-Donau-Kreis & UlmRegionalnachrichten

Blaubeuren: Fahrer ohne Führerschein unterwegs und als Bruder ausgegeben

Am Donnerstag, den 20.01.2022, hatte ein Mann in Blaubeuren ein falsches Kennzeichen montiert.

Gegen 21.15 Uhr war ein 21-Jähriger mit einem VW in der Marktstraße unterwegs. Die Polizei hielt ihn an. Er konnte keinen Führerschein vorzeigen. Ermittlungen ergaben, dass der Fahrer keinen Führerschein besitzt. Auch ergab sich der Verdacht, dass der Mann schon des Öfteren ohne Fahrerlaubnis unterwegs war. Weitere Überprüfungen der Beamten ergaben, dass sich der Fahrer während der gesamten Kontrolle als sein Bruder ausgegeben hatte. Außerdem war ein fremdes Kennzeichen am Auto angebracht worden. Die Polizei verbot dem Mann weiterzufahren. Ihn erwarten mehrere Anzeigen. Die weiteren Ermittlungen des Polizeireviers Ehingen klären nun, ob das Kennzeichen und das Auto gestohlen sind.

Hinweis der Polizei: Rund um die Uhr kontrolliert die Polizei auf den Straßen, zur Sicherheit aller. Dazu gehört auch zu prüfen, ob jemand einen Führerschein besitzt, wenn er oder sie Auto fährt. Denn Auto-Fahren ist grundsätzlich gefährlich. Das belegt die hohe Zahl der Verkehrsunfälle, die sich jeden Tag ereignen. Deshalb müssen diejenigen, die ein Auto fahren wollen, das gefahrlose Fahren lernen. Als Nachweis erhalten sie einen Führerschein. Auf diese Weise sollen die Unfallzahlen gesenkt werden. Wer sich später als ungeeignet zum Führen von Kraftfahrzeugen erweist, dem kann der Führerschein auch wieder abgenommen werden. Zur Sicherheit aller.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.