Alb-Donau-Kreis & UlmRegionalnachrichten

Ehingen: Kurz abgelenkt und Unfall verursacht

Bei einem Auffahrunfall am Mittwoch, den 27.03.2019, in Ehingen erlitt eine Frau leichte Verletzungen.
Gegen 13.30 Uhr fuhr eine 55-Jährige in der Lindenstraße in Richtung Glockenplatz. Bei der Lindenhalle musste sie mit ihrem Citroen bremsen, weil die Ampel rot war. Das bemerkte der nachfolgende 20-Jährige zu spät. Er fuhr mit einem Renault auf den Citroen auf und schob diesen auf einen Audi. Durch den Zusammenstoß erlitt die Frau leichte Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte sie in ein Krankenhaus. Die Fahrzeuge blieben fahrbereit. Laut Polizeiangaben beträgt der Sachschaden etwa 2.000 Euro.

Der junge Fahrer war nach ersten Erkenntnissen der Polizei möglicherweise abgelenkt, weil er das Radio bediente.

Tipp der Polizei: Lassen Sie sich nicht ablenken! Wenn Sie für eine Sekunde abgelenkt sind, legt ihr Fahrzeug bei 80 km/h über 22 Meter zurück! Das entspricht einer Länge von fünf Autos, die Sie im „Blindflug“ unterwegs sind. Wenn plötzlich jemand bremst oder Sie auf die falsche Seite geraten, können Sie nicht rechtzeitig reagieren. Also bleiben Sie mit den Augen auf der Straße.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.