Alb-Donau-Kreis & UlmRegionalnachrichten

Erbach: 20-jährige Fußgängerin von Auto erfasst

Eine Autofahrerin hat am heutigen Mittwoch, den 06.02.2020, in Erbach nicht aufgepasst und eine Fußgängerin erfasst.
Die 48-Jährige wollte gegen 08.00 Uhr von der Schlosshalde in die Ehinger Straße fahren, berichtet die Polizei. Zunächst habe die Frau angehalten, um die Vorfahrt zu beachten. Dann fuhr sie los, achtete aber offenbar nicht auf die Fußgänger. Der Ford erfasste eine 20-Jährige, die in diesem Moment vor dem Ford die Straße überqueren wollte, so die Erkenntnisse der Polizei. Die 20-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Die Polizei ermittelt jetzt gegen die 48-Jährige. Sie sieht einer Strafanzeige entgegen.

Die Ermittler raten im Straßenverkehr zu ständiger Vorsicht, wie es nicht ohne Grund die Straßenverkehrsordnung fordert. Denn nicht nur das eigene Auto müsse beherrscht werden. Andere Fahrzeuge, Fußgänger, der Zustand der Straße, das Wetter, die Tageszeit: Alle diese Dinge wirkten sich auf den Fahrer aus. Wer sich dann noch von Mitfahrern oder Technik, wie etwa Radio oder Telefon, ablenken lasse, begebe sich schnell in Gefahr und gefährde damit auch andere, so die Polizei.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.