Alb-Donau-Kreis & UlmRegionalnachrichtenTOP-Nachrichten

Erbach: Nach einem Vorfahrtsverstoß kam es zum Unfall

In einem Kreisverkehr in Erbach kam es am 02.12.2018 zu einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge, der mit Sachschaden endete.
Gegen 19.45 Uhr fuhr ein 42-Jähriger in der Donaustetter Straße in den dortigen Kreisverkehr. Eine Opel-Fahrerin war dort bereits unterwegs. Der Fahrer des Porsche übersah die 19-Jährige, wsa zum Zusammenstoß führte. Der Opel wurde durch den Aufprall auf eine Verkehrsinsel geschoben. Verletzt wurde niemand. Der Opel war nicht mehr fahrbereit. Ein Abschlepper nahm ihn mit. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf etwa 18.000 Euro.

Tipp der Polizei: „Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht. Jeder Verkehrsteilnehmer hat sich so zu verhalten, dass kein anderer geschädigt, gefährdet, behindert oder belästigt wird“. So lautet die Grundregel für alle Verkehrsteilnehmer. Denn nicht nur das eigene Auto muss beherrscht werden. Andere Fahrzeuge, Fußgänger, Zustand der Straße, Wetter, Tageszeit: Alle diese Dinge wirken sich auf den Fahrer aus.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.