Alb-Donau-Kreis & UlmTOP-Nachrichten

Illerkirchberg: Überhitztes Öl setzt Küche in Brand

Der Brand einer Küche in Illerkirchberg am 24.02.2015 durch Öl, das Feuer gefangen hatte, forderte zwei Verletzte.
Glück im Unglück hatten eine 47 Jahre alte Frau und ihr 17-jähriger Sohn, als sie am Dienstagabend gegen 21.25 Uhr auf einem Herd Öl erhitzte, um darin Bananen zu frittieren.
Nachdem sie den Topf auf den Herd gestellt hatten, verließen sie die Küche, um sich anderen Dingen zuzuwenden. Es kam wie es kommen musste. Das Öl auf dem Herd erhitzte sich so stark, dass es sich entzündete und die Kücheneinrichtung in Brand setzte.
Als die beiden Wohnungsnehmer auf das Feuer aufmerksam wurden, versuchten sie es vergeblich zu löschen. Die Feuerwehr Illerkirchberg rückte mit zwei Löschfahrzeugen und ca. 20 Mann an. Nach kurzer Zeit hatten sie den Brand gelöscht. Allerdings war die Kücheneinrichtung bereits zerstört und die Wohnung total verrußt.

Hoher Sachschaden
Die Polizei bezifferte den entstandenen Schaden auf ca. 95.000 Euro. Während der Löschversuche atmeten die Frau und der Junge etwas Rauchgas ein, weshalb sie vor Ort ambulant behandelt wurden. Sie kamen in der Nacht anderweitig unter, da die Wohnung unbewohnbar war.




Zurück zur Nachrichtenübersicht10

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.