Alb-Donau-Kreis & UlmRegionalnachrichtenTOP-Nachrichten

Langenau: Großbrand bei Schrott- und Metallhandel

Am Dienstagnachmittag, dem 25.08.2020, kam es in einer offenen Halle auf dem Gelände von Kunze Schrott- und Metallhandel zu einem Großbrand.
Nach ersten Erkenntnissen der Polizei entstand der Brand gegen 12.45 Uhr auf dem Gelände in der Magirusstraße.

Dort hob ein Arbeiter mit einem Bagger ein Schrottauto in eine Presse. Beim Pressen geriet das Auto in Flammen. Der Mann versuchte noch, Schlimmeres zu verhindern und den brennenden Schrott aus dem Gefahrenbereich zu bringen. Das gelang nicht. Die Flammen griffen auf weitere Autos, auf den Bagger und die Presse über.

Ein Großaufgebot der Feuerwehr war stundenlang mit den Löscharbeiten, welche derzeit noch andauern, beschäftigt. Rauchschwaden zogen über die nahegelegene Autobahn, weshalb die Polizei und die Autobahnmeisterei den Verkehr sicherten. Verletzt wurde niemand.

Der Rettungsdienst war vorsorglich am Einsatzort. Die Polizei aus Langenau hat die Ermittlungen aufgenommen. Unterstützt wird sie hierbei von Umweltermittlern und einem Brandgutachter, den die Staatsanwaltschaft
beauftragt hat. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar, könnte aber im siebenstelligen Bereich liegen. Im Zufahrtsbereich erschwerten Schaulustige zeitweise die Arbeit der Einsatzkräfte.

Slider

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.