Alb-Donau-Kreis & Ulm

Lauterach: Wohnhaus steht in Flammen – Bewohner flüchtet über Leiter

Nach einem Brandam Mittwoch, den 20.09.2017, ist ein Gebäude in Lauterach nicht mehr bewohnbar.

Gegen 15.30 Uhr sah eine Zeuge Rauch aus einem Haus in Lauterbach, im Kapellenweg, aufsteigen. Er rief die Feuerwehr. Die kam und löschte das Feuer, das im ersten Obergeschoss ausgebrochen war. Der Bewohner rettete sich über eine Leiter aus dem Gebäude.

Der 59-jährige blieb unverletzt. Der Sachschaden an dem Haus beträgt ungefähr 50.000 Euro.

Es ist nun nicht mehr bewohnbar. Warum das Feuer ausgebrochen ist, weiß die Polizei noch nicht. Spezialisten der Polizei sicherten an dem Brandort viele Spuren. Die helfen den Beamten vom Polizeiposten Munderkingen (Telefon 07393/91560) die Brandursache zu ermitteln. Neben den Feuerwehren aus Munderkingen, Obermarchtal, Lauterach und Rottenacker waren auch zwei Rettungswägen und ein Notarzt vor Ort.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.