Alb-Donau-Kreis & UlmTOP-Nachrichten

LKW prallt in Ulm gegen Tunnelwand

Rund zwei Stunden war am 26.11.2016 der Westringtunnel in Ulm gesperrt. Ein LKW, der durch den Tunnel fuhr, war der Grund dafür.
Zu einem spektakulären Verkehrsunfall musste die Polizei am Samstagvormittag kurz nach 09:00 Uhr ausrücken. Ein 59-jähriger LKW-Fahrer war auf der linken Fahrspur in den Tunnel Richtung Neu-Ulm eingefahren. Vermutlich war der Fahrer des Klein-LKW eingeschlafen. Der Lkw driftete nach links ab und prallte gegen die Tunnelwand. Beim Aufprall brach die Vorderachse, die Fahrerkabine wurde eingerissen. Der Kastenaufbau ist bis zur Hälfte eingerissen worden und wurde verschoben. Eine an der Tunnelwand befestigte sogenannte “Sichttrübekamera” und Kabelschächte wurden beschädigt.

Der Schaden hier beläuft sich auf ca. 15.000 Euro. Der Lkw mit Totalschaden musste von einem Abschleppunternehmen geborgen und abgeschleppt werden. Dazu musste der Tunnel für zwei Stunden voll gesperrt werden, was natürlich erhebliche Verkehrsbehinderungen nach sich zog. Der Lkw-Fahrer wurde nicht verletzt, musste sich aber einer Blutentnahme unterziehen. Die Beamten haben bei der Unfallaufnahme Alkohol im Atem gerochen.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.