Alb-Donau-Kreis & UlmTOP-Nachrichten

Nördlicher Alb-Donau-Kreis: Fünf Unfälle in kurzer Folge

Fünf Verkehrsunfälle ereigneten sich am 13.01.2017 in Nördlicher Alb-Donau-Kreis. In allen Fällen war Schneeglätte im Spiel.
In der Zeit zwischen 14.30 Uhr – 15.45 Uhr wurden über den Notruf vier Unfälle gemeldet, bei denen die Fahrzeuge auf Grund der vorherrschenden Schneeglätte in den Graben schleuderten oder sich überschlagen haben. Bei einem weiteren Unfall fuhr ein Pkw auf einen Lkw auf. Glücklicherweise blieb es bei allen Unfällen nur bei Sachschäden.

Zwei Unfälle ereigneten sich auf der B 10 zwischen Luizhausen und Urspring. Ein VW beschädigte eine Leitplanke, ein weiteres kam von der Fahrbahn ab und schleuderte in den Graben. Dieses Auto musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen wird von der Polizei auf insgesamt 3.000 Euro geschätzt.

In unmittelbarer Nähe zwischen Urspring und Lonsee kam gegen 15.45 Uhr ein SEAT eines 20-Jährigen von der Fahrbahn ab und beschädigte eine Leitplanke. Es entstand ein Schaden von ca. 3.000 Euro.

Um 15.40 Uhr überschlug sich ein Toyota einer 29-jährigen schwangeren Frau am Ortsausgang Weidenstetten in Richtung Ettlenschieß. Auf Höhe des Sportplatzes blieb das Fahrzeug im Graben liegen. Die Frau blieb augenscheinlich unverletzt, wurde aber zum Schutz des ungeborenen Kindes vorsorglich zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht. Auch dieses Auto musste geborgen und abgeschleppt werden. Den Schaden schätzt die Polizei auf 6.500 Euro.

Ein Unfall mit einem Lkw ereignete sich gegen 15.00 Uhr auf der L1232 zwischen Amstetten und Reutti. Der Lkw kam an der Steigung auf Grund Schneeglätte zum Stehen. Ein VW wollte daran vorbeifahren, unterschätzte den verlängerten Bremsweg und fuhr auf den Auflieger des Lkw auf. Am Pkw entstand ein geschätzter Schaden von 3.000 Euro, am Lkw von ca. 1.000 Euro. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und wurde ebenfalls abgeschleppt.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.