Alb-Donau-Kreis & UlmRegionalnachrichten

Reizgas in einer Schule in Ulm versprüht

Am gestrigen Donnerstag, 09.01.2020, versprühte ein bislang Unbekannter Reizgas in einer Ulmer Schule.
Kurz vor 10.00 Uhr versprühte eine unbekannter Person Reizgas im Foyer einer Schule in der Frauenstraße. Kurze Zeit später startete die Pause und mehrere Schüler liefen durch den Bereich. Hierbei atmeten sie Reizgas ein. Insgesamt sechs Schüler im Alter zwischen 14 und 16 Jahren klagten über Kratzen im Hals und hatten Hustenanfälle. Eingetroffene Rettungskräfte untersuchten die Schüler. Sie konnten alle vor Ort wieder entlassen werden. Nachdem das Foyer gelüftet war, hatte sich das Gas verflüchtigt. Wer das Reizgas versprühte ist unbekannt. Die Ulmer Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun den Verursacher.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.