Alb-Donau-Kreis & UlmTOP-Nachrichten

Ulm: Hundeköder waren mit Ameisenpulver bestreut

Polizei ließ die in Ulm ausgelegten Hundeköder untersuchen und hat nun ein Ergebnis.
Die letzte Woche in den Bereichen Gögglinger Wald und Hochsträß von einer unbekannten Person ausgelegten geschnittenen Wiener Würsten, die mit einem weißen Pulver überstreut waren, sind analysiert. Die der Polizei überbrachten Köder wurden auf ihre Zusammensetzung untersucht.

Bei dem weißen Pulver wurden Inhalte festgestellt, die üblicherweise in pulverförmigen Ameisengift vorkommen und für Hunde in diesem Maße nicht gefährlich werden können. Dieser Wirkstoff findet sich zum Beispiel auch in Flohpulver. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.
Zurück zur Nachrichtenübersicht10

Ähnliche Artikel

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.