Alb-Donau-Kreis & UlmRegionalnachrichtenTOP-Nachrichten

Ulm: Motorrad geht in nach Unfall mit Lkw in Flammen auf

Schwer verletzt wurde ein Motorradfahrer am heutigen Donnerstagnachmittag, den 16.04.2020, bei einem Verkehrsunfall nahe Ulm.
Kurz vor 14.00 Uhr ereignete sich der Verkehrsunfall zwischen Jungingen und Beimerstetten. Dorthin fuhr ein 42-Jähriger mit seiner Maschine und überholte zunächst ein Auto, dann wollte er an einem Kleinlaster vorbei. Er hatte jedoch den entgegenkommenden 40-Tonner nicht bemerkt. Es kam zum Zusammenstoß zwischen Biker und Truck. Der Motorradfahrer stürzte und erlitt schwere Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte den Mann ins Krankenhaus. Sein Krad ging in Flammen auf und wurde total beschädigt.

Die Polizei schätzt den Sachschaden durch den Unfall auf rund 30.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme und die Bergung der Fahrzeuge musste die Straße vollständig gesperrt werden.

Falsches Überholen ist eine häufige Ursache schwerer Verkehrsunfälle und sei oft auf Eile zurückzuführen, sagt die Polizei. Dabei sei Eile im Straßenverkehr fehl am Platz. Sie mahnt, lieber einmal mehr zu schauen und zu warten, als einmal zu wenig. Damit alle sicher ankommen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.