Alb-Donau-Kreis & Ulm

Ulm: Rollerfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Bei einem Unfall mit einem Lkw am Samstagmittag in der Ulmer Innenstadt verletzte sich ein Rollerfahrer schwer. Die Polizei sucht Zeugen.
Gegen 11.45 Uhr befuhr der 67-Jährige mit seinem Kymco-Motorroller die Donaustraße von Neu-Ulm kommend in Richtung Stadtmitte Ulm. Vor ihm fuhr der Unfallverursacher mit seinem Fiat Doblo. Auf Höhe einer Gaststätte wendete der 38-Jährige seinen Fiat, ohne auf den rückwärtigen Verkehr zu achten. Dem Rollerfahrer war es nicht mehr möglich, zu bremsen. Er prallte etwa mittig gegen die linke Seite des Fiat. Dabei verletzte er sich schwer und war zunächst nicht ansprechbar. Er kam in eine Ulmer Klinik. Am Fiat entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro. Der Sachschaden am Roller wird auf rund 400 Euro geschätzt.

Das Verkehrskommissariat Laupheim nahm den Unfall auf und sucht Zeugen. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07392/96300 zu melden.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.