Alb-Donau-Kreis & UlmRegionalnachrichtenTOP-Nachrichten

Ulm: Tätersuche nach versuchtem Raub in einer Tankstelle

Nach einem versuchten Raub, am 26.12.2020 in einer Tankstelle in Ulm, fahndet die Polizei nach dem unbekannten Täter. Hierbei stehen auch Fotos zur Verfügung.

Am Samstag, 26.12.2020, betrat der unbekannte Täter gegen 11.20 Uhr den Verkaufsraum der Esso Tankstelle in der Einsteinstraße. Er zog ein Messer und begab sich sofort hinter den Kassentresen. Dort stand ein Angestellter, der Wechselgeld in die geöffnete Kasse sortierte. Er bemerkte den Unbekannten erst, als dieser direkt neben ihm stand. Der Täter nutzte den Überraschungsmoment und bedrohte den Angestellten mit dem Messer. Gleichzeitig forderte er die Herausgabe von Bargeld mit den Worten: „Geld her, Geld her“. Mit Fußtritten setzte sich der Angestellte sofort zur Wehr und versuchte den Unbekannten auf Abstand zu halten.

Der Täter wiederum versuchte mit dem Messer den Angestellten zurück zu drängen. In dem folgenden Gerangel gelang es dem Unbekannten in die geöffnete Kasse zu greifen. Aufgrund der massiven Gegenwehr des Angestellten, gelang es dem Täter nicht, an Bargeld zu kommen.

Letztendlich brach der Unbekannte von seinem Vorhaben ab und flüchtete aus der Tankstelle. Er rannte in Richtung Bleicher-Walk-Straße weg. Der Angestellte blieb unverletzt. Die gesamte Tat dauerte keine 30 Sekunden.

Die Kriminalpolizei fahndet nun mit Fotos und einer ausführlichen Personenbeschreibung im Rahmen einer Öffentlichkeitsfahndung nach dem unbekannten Täter.

Beschreibung des Täters:

  • 20 bis 30 Jahre alt
  • 185 bis 195cm groß, normale eher schlanke Figur
  • Helle, vermutlich etwas lockige Haare, vorne etwas länger (ragten unter der Kapuze deutlich hervor)
  • Schwarze Bomberjacke mit Kapuze der Marke „amstaff“ mit weißem American Staffordshire Aufdruck auf dem Rücken
  • Helles Stofftuch (mit schwarzen Motiven) als Maskierung
  • Dunkelroter Kapuzenpulli, Kapuze aufgezogen
  • Schwarze Jogginghose mit großer weißer Aufschrift auf der Vorderseite des linken Hosenbeins
  • Dunkle Turnschuhe mit heller Sohle
  • Er sprach akzentfreies Deutsch ohne Dialekt

Zeugen und Hinweise zum Täter gesucht
Die Ermittler suchen weiterhin Zeugen, die Hinweise zum Täter oder der Tat geben können und fragen auch, wer die Kleidung des Unbekannten kennt. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ulm unter der Telefonnummer 0731/188-0 entgegen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.