Regionalnachrichten

Autobahn 7: Auffahrunfälle im Baustellenbereich bei Woringen

Auf der A7 kam es am 24.05.2018 zu einem Auffahrunfall im Bereich einer Baustelle. Im Stau ereignete sich ein weiterer Unfall.
Als gestern Morgen ein 53-jähriger Pkw-Fahrer im Baustellenbereich der A 7 bei Woringen verkehrsbedingt bremsen musste, erkannte dies die nachfolgende 19-jährige Pkw-Lenkerin zu spät und fuhr aufgrund zu geringen Sicherheitsabstands auf. An beiden Pkw entstand Sachschaden in Höhe von etwa 6.000 Euro. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Auf Grund des Unfallgeschehens bildete sich schnell ein Rückstau, an dessen Ende sich ein weiterer Auffahrunfall ereignete. Zwei Pkw-Fahrer konnten am Ende des Staus noch rechtzeitig bremsen, als ein 72-jähriger Urlauber auf das Stauende auffuhr und die beiden vor ihm stehenden Pkw ineinander schob. Zwei der Fahrzeuginsassen wurden hierbei leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 15.000 Euro.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.