Alb-Donau-Kreis & UlmLandkreis Neu-UlmNews Autobahn A8RegionalnachrichtenTOP-Nachrichten

Autobahn 8: Frau wollte schlichten – mit Koffer und Sohn aus Bus geworfen

Der Versuch einer Frau am 25.07.2018 einen Streit in einem Kleinbus zu schlichten endete mit Kind und Koffer auf einem Autobahnparklatz.
Bei einer Streifenbesatzung der Autobahnpolizei Günzburg meldete sich am Mittwochmittag eine 30-Jährige und zeigte an, dass sie sowie ihr zehnjähriger Sohn vom Fahrer eines Kleinbusses unter Androhung von Schlägen zum Aussteigen genötigt wurden.

Nach Vernehmung und Klärung des Sachverhaltes ergab sich folgendes Bild. Die Frau war mit ihrem Sohn und weiteren Fahrgästen von Paris unterwegs nach Rumänien. Zwischen zwei Männern soll es dann während der Fahrt auf der A 8 zu massiven Streitigkeiten gekommen sein. Weil die Frau den Streit unterbinden wollte, sei sie letztlich vom Fahrer des Kleinbusses unter Drohungen zum Aussteigen genötigt worden. Die Frau und ihr zehnjähriger Sohn dürften dann auf dem Parkplatz Scharenstetten, zwischen Merklingen und Dornstadt, unter Zurücklassung ihres Reisekoffers aus dem Kleinbus geworfen worden sein.

Ein Autofahrer hatte die beiden dann auf der A 8 mitgenommen und hielt zwischen Burgau und Zusmarshausen bei der Streife der Autobahnpolizei an.

Im Zuge der polizeilichen Fahndung nach dem Kleinbus wurde dieser zwischenzeitlich von der Verkehrspolizei in Passau angehalten und der Fahrer vernommen. Die Staatsanwaltschaft ordnete zur Sicherstellung des Strafverfahrens die Zahlung einer Sicherheitsleistung an. Der Koffer der Frau befand sich nicht mehr im Kleinbus.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.