Landkreis GünzburgNews Autobahn A8TOP-Nachrichten

BURGAU / A8 – Fliegerbombe auf Autobahnbaustelle gefunden

Am Samstagnachmittag gegen 16 Uhr wurde im Kreis Günzburg auf der Autobahnbaustelle westlich von Unterknörigen (bei Großanhausen) bei Straßenbauarbeiten mit einem Bagger für den sechsspurigen BAB-Ausbau eine 500 Kilogramm schwere Fliegerbombe gefunden.
Der Baggerfahrer erkannte erst nachdem er den gefährlichen Gegenstand bereits etwas anhob, dass es sich hier um eine Fliegerbombe handelte. Er stellte daraufhin sofort die Arbeiten ein. Die dann verständigte Polizei rückte an und sperrte den Bereich ab. Ein Sprengkommando aus München wurde bestellt um im Laufe des Abends über die weiteren notwendigen Schritte zu entscheiden.
Den Einsatzkräften zu Gute kam der Umstand, dass die Autobahn 8 ab 20 Uhr zwischen den Anschlussstellen Burgau und Günzburg in beiden Fahrtichtungen wegen Baumaßnahmen bereits planmäßig gesperrt wurde. Eine gesonderte Sperrung hierfür war daher nicht notwendig. Um schnell eventuell notwendige Einsatzkräfte gezielt anfordern zu können, war neben Kräften der Polizei auch Kreisbrandrat Robert Spiller und ein Einsatzleiter Rettungsdienst mit vor Ort.

Bombe stellte sich als „zahnloses Monster“ heraus
Nach Eintreffen des Sprengkommandos gegen 20:40 Uhr konnte Entwarnung gegeben werden. Die 500 Kg Bombe war zwar noch mit etwa 300 Kg Sprengstoff gefüllt, jedoch war noch kein Zünder eingeschraubt. Die Bombe wurde geborgen, abtransportiert und wird später fachgerecht entsorgt. Es handelte sich um eine deutsche Bombe. Sie lag Jahrzehntelang etwa im Bereich des Mittelstreifens der früheren Fahrbahn der Autobahn.
[wowslider id="119"]

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.