Landkreis GünzburgNews Autobahn A8Regionalnachrichten

Jettingen-Scheppach/A8: Manipulierter Geschwindigkeitsbegrenzer festgestellt

Eine Manipulation stellte die Polizei bei der Kontrolle eines Sattelzuges am 11.01.2021 in Jettingen-Scheppach fest.
Bei der Verkehrskontrolle eines italienischen 40-Tonnen-Sattelzuges am Montagmittag auf der A 8, Rastanlage Burgauer See, durch die Schwerverkehrskontrollgruppe der Verkehrspolizei Neu-Ulm, stellten die Beamten bei der Kontrolle der technischen Daten Ungereimtheiten fest.

Die für den Geschwindigkeitsbegrenzer wesentlichen Angaben im digitalen Kontrollgerät waren derart unplausibel, dass die Beamten eine technische Überprüfung bei einem Tacho-Dienst anordneten. Dort bestätigte sich dann der Verdacht. Mehr als 5 Prozent wichen die Kalibrierungsdaten des Sattelzuges von den gemessenen Impulsen ab. Dies bedeutet, dass der Lkw schneller fährt, als dass auf dem Tacho tatsächlich angezeigt wird. Auf Vorhalt gab der 27-jährige italienische Fahrer an, es sei ihm schon aufgefallen, dass er schneller als alle anderen Lkws gewesen sei.

Der Fahrer konnte nach Hinterlegung einer Sicherheitsleistung für die vorliegende Straftat der Fälschung technischer Aufzeichnungen und diverser weiterer Ordnungswidrigkeiten nach dem Fahrpersonalgesetz seine Fahrt wieder fortsetzen. Selbstverständlich musste der Fahrer auch für die Neukalibrierung des Kontrollgerätes aufkommen.

Insgesamt musste er somit einen Betrag im unteren vierstelligen Bereich bei der Polizei hinterlegen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.