Landkreis GünzburgNews Autobahn A8Regionalnachrichten

Leipheim/A8: Hundewelpe unzulässig transportiert

Am 28.02.2020, um 20.30 Uhr, wurde durch den Zoll auf der A8 in Fahrtrichtung Stuttgart an der Anschlussstelle Leipheim ein Kleinbus-Anhänger-Gespann zur Kontrolle angehalten.
Im Rahmen der Kontrolle des Gespannes mit rumänischer Zulassung wurde festgestellt, dass ein drei Wochen alter Malteser-Welpe transportiert wurde, welcher nach Belgien verbracht werden sollte. Es wurde eine Streife der Autobahnpolizei Günzburg hinzugezogen. Im Rahmen der Kontrolle wurde festgestellt, dass das Tier unter anderem nicht gechippt war und nicht über einen erforderlichen EU-Heimtierausweis verfügte. Auch war der Welpe nicht gegen Tollwut geimpft. Nach Rücksprache mit dem Veterinäramt des Landratsamtes Günzburg wurde der Malteser-Welpe in das Tierheim Günzburg verbracht, wo die erforderliche Impfung nachgeholt wird. Gegen die Besitzerin des Hundes wird eine Ordnungswidrigkeitenanzeige erstattet. (Symbolfoto)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.