Landkreis Unterallgäu und MemmingenNews Autobahn A7RegionalnachrichtenTOP-Nachrichten

Autobahn 7: Beim Ausscheren Unfall mit zwei Verletzten verursacht

Zwei Verletzte und hoher Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles am 11.05.2018 auf der A7 bei Memmingen.
Am Freitagnachmittag kam es auf der A 7 Richtung Kassel zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Ein 69-jähriger Fahrer eines Renault wollte kurz nach der Anschlussstelle Memmingen-Süd einen Sattelzug überholen und übersah beim Ausscheren einen Mazda, der auf dem linken Fahrstreifen unterwegs war. Der 37-jährige Fahrer des Mazda konnte einen Zusammenstoß mit dem Renault durch eine Vollbremsung und ein Ausweichmanöver verhindern, kam dadurch allerdings ins Schleudern und kollidierte seitlich mit dem Sattelzug. Im Anschluss prallte der Pkw auch noch in die Mittelschutzplanke.

Der 37-jährige Fahrer und sein 8-jähriger Sohn wurden mit leichten Verletzungen in ein umliegendes Krankenhaus verbracht, seine Ehefrau, sowie die Insassen des Renault und der Fahrer des Sattelzuges blieben unverletzt. Der Mazda musste abgeschleppt werden.

Zur Unfallaufnahme wurde der Verkehr über den rechten Fahrstreifen geleitet. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 19.000 Euro.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.