Landkreis Neu-UlmNews Autobahn A7RegionalnachrichtenTOP-Nachrichten

Autobahn 7: Schwerer Unfall am Autobahnkreuz Ulm/Elchingen mit Verletzten

Am Freitagmorgen ereignete sich auf der A 7 Richtung Würzburg, beim Autobahnkreuz Ulm/Elchingen, ein folgenschwerer Unfall mit insgesamt vier Verletzten, darunter ein Säugling.
Zur Unfallzeit befand sich am dortigen Autobahnkreuz eine ordnungsgemäß abgesicherte Baustelle, der linke Fahrstreifen der Überleitung auf die A 8 war wegen Sanierungsarbeiten gesperrt. Ein 52-jähriger Lenker aus dem Raum Ulm erkannte zu spät, dass er von der A 7 auf die A 8 abfahren musste und lenke abrupt nach rechts. Im weiteren Verlauf touchierte er einen Pkw, der mit drei Erwachsenen und einem Säugling aus dem Raum Günzburg besetzt war. Dessen 31-jähriger Fahrer verlor dadurch die Kontrolle über sein Fahrzeug prallte nach einem Schleudervorgang gegen ein Absicherungsfahrzeug der Autobahnmeisterei.

Der Unfallverursacher blieb unverletzt, während im Pkw der Familie alle vier Insassen einschließlich des Säuglings leicht verletzt und zur Behandlung in nahegelegene Kliniken verbracht wurden.

Zur Bergung musste die Auffahrt von der A 7 auf die A 8 vollständig gesperrt werden, weil unter anderem ein Rettungshubschrauber dort landete. Auch auf der A 7 staute sich der Verkehr deshalb.

Es entstand erheblicher Sachschaden an den beiden beteiligten Pkw sowie dem Sicherungsfahrzeug, den die Autobahnpolizei Günzburg auf rund 90.000 Euro beziffert.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.