Landkreis Neu-UlmNews Autobahn A7RegionalnachrichtenTOP-Nachrichten

Neu-Ulm/A7: Rund 75.000 Euro Schaden bei Unfall im Stau

Auf der Autobahn 7, zwischen der Anschlussstelle Nersingen und dem Autobahndreieck Hittistetten in Fahrtrichtung Füssen, kam es am Samstagmittag zu einem Verkehrsunfall.
Eine 75-jährige verletzte sich dabei leicht und wurde in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Die 75-Jährige befuhr den linken der beiden Fahrstreifen, als sich der Verkehr auf beiden Fahrstreifen staute. Im Fahrzeug warnte ein Assistenzsystem vor einem Auffahrunfall, woraufhin das Fahrzeug durch die Fahrerin nach links gelenkt wurde. Dort prallte das Fahrzeug gegen die Mittelleitplanke und schlitterte an dieser entlang. Insgesamt wurden drei Fahrzeuge, welche auf dem linken Fahrstreifen standen, auf der Fahrerseite beschädigt, als das Fahrzeug an diesen vorbeischrammte.

Neben der Autobahnpolizei Günzburg waren der Autobahndienst des  THW Günzburg zur Absicherung der Unfallstelle eingesetzt, sowie der Rettungsdienst zur Versorgung der Leichtverletzten. Zwei der vier beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme musste der linke Fahrstreifen gesperrt werden.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"