Landkreis Unterallgäu und MemmingenNews Autobahn A96Regionalnachrichten

4.000 Euro Strafe: Lkw-Fahrer manipuliert Lenkaufzeichnungen

Bei einer Kontrolle eines bosnischen Lkws, auf der Autobahn 96 bei Holzgünz, fielen Unregelmäßigkeiten bei den Kilometerangaben auf.
Bei näherem Nachsehen stellten die Beamten eine verbaute technische Manipulation fest, welche während der Fahrt „Ruhezeit“ aufschrieb. Nachweislich war der 42-jährige, bosnische Fahrer so mehr als 500 Kilometer gefahren. Zur Sicherung der zu erwartenden Geldstrafe musste er 4.000 Euro Sicherheitsleistung bezahlen. Zudem wurde die Weiterfahrt unterbunden und der Lkw einem Gutachter zum Ausbau der Manipulation zugeführt.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.