Landkreis Donau-RiesRegionalnachrichten

Donauwörth: Musikanlage in Wohnblock auf „Anschlag“

Von mehreren Zeugen wurde Sonntagabend, am 30.08.2020, eine massive Ruhestörung durch laute Musik in einem Wohnblock in der Perchtoldsdorfer Straße in Parkstadt mitgeteilt.
Diese ertönte den Aussagen der Nachbarn zufolge seit mehr als einer Stunde aus der Wohnung eines 36-jährigen Mieters. Vor Ort konnte durch die eingesetzten Streifen der Polizeiinspektion Donauwörth erheblich laute Musik aus der Wohneinheit festgestellt werden. Auf Klingeln sowie Klopf- und Rufzeichen reagierte der Mann jedoch nicht. Als weitere Maßnahmen vorbereitet wurden, schaltete dieser die Musikanlage komplett aus. Kurz nach Abfahrt der Streifen um 21.15 Uhr wurde erneut eine laute Beschallung sämtlicher Nachbarn polizeilich mitgeteilt. Bei Eintreffen der Streifen stellte sich der 36-Jährige erneut „tot“ und öffnete die Türe nicht. Daraufhin wurde zur vorübergehenden Unterbindung der Dauerbeschallung der Strom in der Wohnung des Mieters abgestellt. Dies zeigte Wirkung – der Mann unterließ auch nach Wiedereinschaltung der Elektrizität die nächtliche Ruhestörung. Ihn erwartet nun unter anderem eine Anzeige nach dem Bayerischen Immissionsschutzgesetz.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.