Landkreis Donau-RiesRegionalnachrichten

Donauwörth: Ungewöhnliches Diebesgut in die Hose gesteckt

Auch eher ungewöhnliche Diebstähle werden von der Polizei aufgenommen. So geschehen am 06.07.2020, um 17.55 Uhr, in einem Lebensmittelmarkt in der Dillinger Straße in Donauwörth.
Ein 57-jähriger Donauwörther steckte sich dort 250 Gramm frische Champignons vorne in seine Hose. Er verließ dann das Geschäft, ohne diese zu bezahlen. Der Mann wurde jedoch von einer anwesenden Detektivkraft beobachtet und musste seine frische Tatbeute im Wert von drei Euro kurzerhand nach Verlassen des Supermarktes wieder abgeben. Eine Strafanzeige durch Beamte der Polizeiinspektion Donauwörth wegen Diebstahls war die Folge.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.