Regionalnachrichten

Erst mit PKW, dann zu Fuß vor der Polizei geflüchtet

Einen 18-jährigen Autofahrer wollte die Polizei in Memmingen kontrollieren, dieser flüchtet und landet in einem Bachbett. Er floh zu Fuß weiter.
Kurz vor 06.00 Uhr, am 17.10.2016, sollte in der Memminger Europastraße ein Pkw kontrolliert werden, da dieser seit geraumer Zeit mit laufendem Motor auf einem Parkplatz geparkt war. Als die Memminger Streifenbesatzung eingetroffen war, fuhr der Fahrer davon und konnte trotz mehrfacher Aufforderung nicht zum Anhalten gebracht werden. Seine Fahrt bis nach Buxheim und dort über einen Feldweg endete in einem Bachbett nahe dem Buxheimer Weiher. Trotzdem die Beamten ihn kurz zu fassen bekamen, leistete der zu diesem Zeitpunkt noch unbekannte Mann erheblichen Widerstand; ihm gelang unerkannt zu Fuß die Flucht in den Wald.

Polizeihubschrauber unterstützte die Suche
Trotz einer Absuche mit einem Polizeihubschrauber und Hundeführern, konnte er bislang nicht aufgefunden werden.

PKW war gestohlen – Kennzeichen passten auch nicht
Zwischenzeitlich steht die Identität des Mannes fest. Bei ihm handelt es sich um einen 18-Jährigen aus dem Landkreis Ravensburg, der unter anderem wegen eines Eigentumsdeliktes bekannt ist. Nach derzeitigem Kenntnisstand hatte der Mann das abgemeldete Auto mit geringem Zeitwert zuvor im Landkreis Ravensburg gestohlen und falsche Kennzeichen angebracht.

Die Ermittler der Memminger Polizeiinspektion gehen davon aus, dass dem Tatverdächtigen noch weitere Straftaten nachgewiesen werden können.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.