Landkreis Oberallgäu & KemptenRegionalnachrichten

Füssen: Rehbock mit abgetrenntem Kopf aufgefunden

Eine Mitteilung über einen Rehkadaver mit abgetrenntem Kopf erreichte die Polizeiinspektion Füssen am Samstagvormittag.
Der Kadaver wurde auf Höhe des TÜV in einer Wiese liegend aufgefunden. Nach ersten Einschätzungen dürfte es sich um einen jungen Rehbock handeln. Das Abtrennen des Kopfes hatte somit wahrscheinlich das Ziel, diesen als Trophäe zu haben. Da der zuständige Jagdpächter später ebenfalls vor Ort und nicht der Verursacher war, wird derzeit von einer Jagdwilderei ausgegangen. Zeugen, die eventuell verdächtige Wahrnehmungen in diesem Zusammenhang gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 08362/91230 zu melden.

UPDATE – 15.01.2019:
Füssen: Rehbock den Kopf abgetrennt – es war wohl ein Fuchs

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.