Regionalnachrichten

Heimertingen: Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten und 450.000 Euro Schaden

Bei einem Verkehrsunfall bei Heimertingen, am 02.10.2015, wurden drei Lastwagen und ein PKW teils erheblich beschädigt und zwei Menschen verletzt.
Gegen 15.45 Uhr befuhr ein 43-jähriger Lkw-Fahrer mit seinem Sattelzug die B 312 in östliche Richtung und wollte nach links auf die Zufahrt zur BAB A 7 einbiegen. Zur gleichen Zeit befuhr ein 51-jähriger Lkw-Fahrer, ebenfalls mit einem Sattelzug, die B 312 in entgegengesetzter Richtung.

Ein 49-jähriger Fahrer, wiederum mit einem Sattelzug unterwegs, stand derweil an der Ausfahrt der A 7 und wollte nach links in Richtung Heimertingen abbiegen, während ein 35-jähriger Pkw-Fahrer hinter dem 43-jährigem Sattelzugfahrer in Richtung Heimertingen unterwegs war.

Der 43-jährige Sattelzugfahrer übersah beim Abbiegen nach links den entgegenkommenden 51-jährigen Sattelzugfahrer. Der 51-Jährige bemerkte dies und versuchte, durch eine Gefahrenbremsung und ein Ausweichmanöver den Zusammenstoß zu vermeiden, was jedoch nicht gelang. Er prallte frontal in die rechte Seite des Führerhauses des 43-Jährigen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dessen Zugmaschine gegen das Führerhaus des wartenden 49-jährigen Lkw-Fahrers geschleudert. Durch den Aufprall scherte der Sattelauflieger des 43-Jährigen aus und erfasste den in diesem Moment vorbeifahrenden 35-jährigen Pkw-Fahrer, welcher anschließend gegen eine Leitplanke gedrückt wurde.

Der Pkw-Fahrer wurde hierbei schwer verletzt und musste ins Klinikum Memmingen verbracht werden, der 51jährige Lkw-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 450.000 Euro.

Zurück zur Nachrichtenübersicht10

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.