Landkreis BiberachRegionalnachrichtenTOP-Nachrichten

Eberhardzell/B30: Lkw mit 23 Tonnen PU-Schaum fängt nach Unfall Feuer

Fahrer verletzt sich schwer

Ein mit Gefahrgut beladener Sattelzug beschäftigte Einsatzkräfte über Stunden hinweg von Mittwoch, 19.05.2021, auf den heutigen Donnerstag, 20.05.2021 auf der B30 bei Eberhardzell.
Gegen 19.15 Uhr fuhr der 34-Jährige mit seinem DAF Sattelzug auf der B30 in Richtung Biberach. Zwischen Oberessendorf und Unteressendorf kam er zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort stieß er mit seinem Vorderrad gegen eine Leitplanke.

Um den Schaden zu überprüfen, steuerte er seinen Sattelzug auf einen Parkplatz. Dabei stellte er fest, dass sein Laster bereits Feuer gefangen hatte. Das Feuer breitete sich rasch aus und griff auf die Ladung über. Auch seine Ladung, etwa 23 Tonnen PU-Schaum in Druckgaspackungen, brannte.

Der 34-Jährige versuchte anfangs den Brand selbst zu bekämpfen. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in ein Krankenhaus. Warum das Feuer ausbrach ist noch unklar, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Ein Großaufgebot von Feuerwehr, THW, Straßenmeisterei befand sich vor Ort. Die Feuerwehr musste den Sattelzug kontrolliert abbrennen lassen. Der Laster brannte vollständig aus und konnte erst am Donnerstag in den frühen Morgenstunden abtransportiert werden.

Ersten Erkenntnissen kam es durch die brennende Ladung zu keiner Umweltgefährdung. Den Schaden an dem Sattelzug schätzt die Polizei auf etwa 100.000 Euro. Der Schaden an der Straße dürfte sich auch auf mehrere zehntausend Euro belaufen. Die B30 musste voll gesperrt werden. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.