Landkreis BiberachRegionalnachrichten

Eine Mauer stoppte die Panik vor einer Wespe

Am 03.06.2018 endete die Fahrt einer jungen Autofahrerin in Unlingen. Grund dafür was eine Wespe.
Gegen 11.30 Uhr wendete eine Autofahrerin in einem Hofraum in der Hirschstraße. Neben der 20-Jährigen befand sich auch eine Wespe im Pkw. Die Fahrzeuglenkerin geriet in Panik. Sie wollte bremsen. Stattdessen drückte sie das Gaspedal und fuhr geradewegs gegen die Mauer eines Misthaufens. Die Polofahrerin überstand den Unfall unverletzt. Die Wespe flog nach dem Unfall davon. Der VW blieb fahrbereit. Den Gesamtsachschaden schätzt die Polizei auf ungefähr 1.000 Euro.

Wespen greifen in der Regel nicht aus eigenem Antrieb Menschen an. Das tun sie nur, wenn sie sich bedroht fühlen. Das sind für die kleinen Tiere auch heftige Bewegungen. Bemerken Sie eine Wespe im Fahrzeug, verhalten Sie sich ruhig und stoppen an einer sicheren Stelle. Dort können Sie dem Tier den Weg in die Freiheit ermöglichen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.