Landkreis BiberachRegionalnachrichten

Kirchberg an der Iller: Strommast von Pkw umgefahren

Ein Verkehrsunfall sorgte am Donnerstagabend, 10.01.2019, in Kirchberg und Dettingen für einen Stromausfall.
Gegen 19.00 Uhr fuhr eine 24-Jährige von Kirchberg in Richtung Dettingen. Etwa zwei Kilometer nach Kirchberg bremste sie. Ihr Citroen kam daraufhin auf der schneebedeckten Straße ins Schleudern. Danach stieß das Auto frontal gegen einen Strommast. Der fiel in einen Acker und die Leitungen hingen über die Straße. Aus Richtung Dettingen kam eine 57-jährige Autofahrerin. Sie sah den Unfall und hielt an. Dabei berührte ihr Mazda eine Leitung. Ob an dem Auto ein Schaden entstand, ist noch nicht bekannt. Der Schaden am Citroen beträgt etwa 7.000 Euro.

Die Stromversorgung war für etwa zwei Stunden unterbrochen. Die Feuerwehr und der Stromversorger waren an der Unfallstelle.

Bei Schnee und Eis gilt vor allem. Runter vom Gas! Nur wer langsam fährt, kann noch rechtzeitig reagieren. Wer beschleunigt, sollte dies moderat und auf gerader Strecke tun. Vermeiden Sie unnötige Fahrstreifenwechsel und nutzen sie die „Motorbremse“. Vermeiden Sie auch ruckartige Lenk- und abrupte Bremsmanöver. Besondere Aufmerksamkeit ist auf Brücken, in Senken und schattigen Bereichen, wie beispielsweise Waldgebieten geboten. Dort können sich Eis und Raureif länger halten oder früher entstehen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.