Landkreis Dillingen a. d. DonauRegionalnachrichten

Betriebsunfall in Höchstädt: Ringfinger teilweise abgetrennt

Ein Betriebsunfall ereignete sich am gestrigen 14.07.2020, gegen 12.00 Uhr, in einem Höchstädter Betrieb, als ein 33-jähriger Arbeiter mit einem Stanzbohrer zugange war.
Nachdem sich der Handschuh des Mannes im Bohrer verfangen hatte, wurden Teile des Ringfingers seiner linken Hand abgetrennt. Nach Erste-Hilfe-Maßnahmen durch Werksangehörige wurde der Verunfallte mit dem Rettungsdienst in das Uniklinikum Augsburg gebracht. Ein Fremdverschulden hatte nicht vorgelegen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.