Landkreis Dillingen a. d. DonauRegionalnachrichten

Betrüger scheitern in Wertingen und Finningen

Zwei Betrugsversuche in Wertingen und Finningen am 10.05. und 11.05.2022 waren für die Betrüger ohne Erfolg.

Anruf über angeblichen tödlichen Verkehrsunfall
Am 10.05.2022, gegen 12.00 Uhr, erhielt eine Wertingerin einen Anruf, bei der ihr mitgeteilt wurde, dass ihre Tochter in Hamburg einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht hätte und nun auf der Polizei festgehalten würde. Dabei schluchzte und weinte die Stimme ins Telefon, um spätere Forderungen zu untermauern. Danach wurde das Gespräch an eine angebliche Polizeibeamtin weitergereicht. Die Geschädigte ließ sich jedoch nicht beirren und verlangte die Adresse vom Polizeirevier. Als außerdem angekündigt wurde, dass ein Rechtsanwalt und ein Arzt von der Wertinger dort vorbeigeschickt werden würde, wurde das Gespräch sofort unterbrochen.

Anrufer will von Interpol ein
Ebenfalls einen betrügerischen Anruf erhielt am 11.05.2022, gegen 11.44 Uhr, eine Finningerin. Bei ihr meldete sich eine Stimme, die vorgab von der Interpol aus anzurufen. Auch hier war der Finningerin die Betrugsmasche bereits bekannt, so dass kein Schaden entstand.

Tipps zum Schutz vor Betrug unter www.polizei-beratung.de.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.