Landkreis Dillingen a. d. DonauRegionalnachrichtenTOP-Nachrichten

Fasching in Lauingen: Umzug friedlich – wenige Vorfälle auf der Party danach

Nachdem der Faschingsumzug am 11.02.2018 durch Lauingen aus Sicht der Polizei ohne Problem verlief, kam es bei der anschließenden After-Umzugsparty im Bereich der Brüderstraße und der Ludwigstraße zu wenigen Vorfällen.

Ja ja der Alkohol
Bereits gegen 15.50 Uhr wurde bei der Stadthalle eine 14-Jährige aufgegriffen, die nicht mehr ansprechbar war. Der Anfangsverdacht, das K.O. Tropfen dem Mädchen verabreicht worden waren, bestätigte sich nach der Erstbehandlung durch den Notarzt nicht. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,2 Promille. Nach der ärztlichen Behandlung konnte das Mädchen an seine Mutter übergeben werden.

15-Jähriger mit Messer
Bei der Einlasskontrolle zur Stadthalle stellten Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes bei einem 15-jährigen Schüler ein Springmesser fest, dass dieser unberechtigt mit sich führte. Das Messer wurde sichergestellt und dem Schüler ein Hausverbot erteilt. Da ein Verstoß nach dem Waffengesetz vorlag, wird nun gegen ihn auch ermittelt.

Erst gespuckt, dann beleidigt
Gegen 17.30 Uhr spuckte schließlich ein 23-jähriger Dillinger absichtlich auf die Motorhaube eines Streifenwagens. Nachdem er deswegen zur Rede gestellt wurde, fing er an, die anwesenden Beamten zu beleidigen. Auch er hatte über zwei Promille Alkohol im Blut. Gegen ihn wird nun wegen Beleidigung ermittelt.

Nach dem Streit folgten Schläge
Schließlich kam es gegen 19.20 Uhr zu einer Körperverletzung zwischen einem 19-jährigen Dillinger und einem 16-Jährigen aus Lauingen an der Kreuzung der Brüderstraße zur Ludwigstraße. Nach einem anfänglichen verbalen Streit kam es dann zur körperlichen Auseinandersetzung zwischen den Beteiligten, wobei der 16 Jährige Verletzungen an einer Hand erlitt, die im Krankenhaus behandelt werden musste. Auch hier war Alkohol im Spiel, der 16-jährige Schüler hatte über ein Promille Alkohol intus. Gegen den 19-Jährigen wird nun wegen Körperverletzung ermittelt.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.