Landkreis Dillingen a. d. Donau.Regionalnachrichten

Höchstädt: Zeugenaufruf – angebliche Spendensammler unterwegs

An einem Supermarkt in Höchstädt konnten durch Beamte der Polizeiinspektion Dillingen mehrere Personen festgestellt werden, die mithilfe von Listen um Unterschriften warben und Spenden erbaten.
Hierbei täuschten sie vor zu Gunsten von taubstummen Menschen zu sammeln. Tatsächlich handelte es sich jedoch nicht um Angehörige einer Hilfsorganisation. Es wird davon ausgegangen, dass die „gespendeten“ Gelder selbst verwendet werden. Bei den Tätern handelte es sich um zwei männliche und eine weibliche Person im Alter zwischen 15 und 31 Jahren. Gegen die rumänischen Staatsangehörigen wird nun aufgrund von Betrug ermittelt.

Personen die im Zeitraum um den 27.11.2020 durch ähnliche Personen oder auf ähnliche Art und Weise angesprochen wurden oder sogar Geld „gespendet“ haben werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Dillingen unter der Telefonnummer 09071/56-0 zu melden.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.