Landkreis Dillingen a. d. DonauRegionalnachrichten

Hund bleibt bei seinem Ausbruchsversuch stecken

Die Polizeiinspektion Dillingen erreichte gegen 18.50 Uhr, am 18.09.2020, die Mitteilung über einen schon seit längerem jaulenden Hund in Sonderheim.
Als die Streife dort eintraf, konnte der Hund sogleich festgestellt werden. Die Besitzer hatten ihn in einen Schuppen eingesperrt, da sie selbst unterwegs waren. In der Folge hatte sich der Hund bereits so weit durch den unteren Teil der Schuppentüre gebissen, dass er darunter mit seinem Kopf stecken blieb und nun durch die Streife befreit werden musste. Anschließend wurde der unverletzte Hund wieder den kurz danach eintreffenden Hundehaltern übergeben.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.