Landkreis Dillingen a. d. DonauLandkreis GünzburgRegionalnachrichtenTOP-Nachrichten
Trend

Kreis Dillingen: Autofahrer prallt mit Wucht gegen Traktorgespann – tödlich verletzt

Im Landkreis Dillingen, zwischen Aislingen und Gundremmingen, kam es am heutigen Freitagnachmittag, den 03.09.2021, zu einem tragischen Verkehrsunfall.
Der Fahrer eines Traktorgespannes, bestehend aus Traktor und angehängtem Güllefass, war auf der Staatsstraße 2028 von Aislingen in Fahrtrichtung Gundremmingen unterwegs. Nur wenige Meter vor der Landkreisgrenze zum Kreis Günzburg wollte der Gespannfahrer gegen 13.45 Uhr, in einen Feldweg einbiegen und gewährte Fahrradfahrern auf dem dortigen Radweg ihre Vorfahrt. Ein 38-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Günzburg war in gleicher Richtung unterwegs und fuhr mit großer Wucht auf das Güllefass auf. Sein Fahrzeug wurde hierbei im Frontbereich massiv zerstört.

Für den Autofahrer kam jede Hilfe zu spät, er wurde so stark verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Durch die Staatsanwaltschaft Augsburg wurde ein Gutachter zur Ermittlung des Unfallhergangs an die Unfallstelle entsendet. Der am Pkw des Verstorbenen entstandene Totalschaden beläuft sich auf etwa 5.000 Euro. Der Sachschaden des Güllefasses beläuft sich ebenfalls auf rund 5.000 Euro.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Aislingen, Holzheim und Gundremmingen. Die Ehrenamtlichen sperrten die Strecke zur Unfallaufnahme komplett und kümmerten sich um ausgelaufene Betriebsstoffe. Ebenso war die Kreisbrandinspektion Dillingen und der Rettungsdienst vor Ort. Hier waren ein Rettungswagen des BRK Jettingen, ein Rettungswagen des BRK Augsburg-Land, ein Notarztfahrzeug des BRK Günzburg. Ein Notfallseelsorger kümmerte sich um den Fahrer des Traktors. Der Rettungshubschrauber Christoph 22 aus Ulm konnte nach Rückmeldung seinen Anflug abbrechen.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.